Senioren-Union im CDU-Kreisverband Gütersloh wählt neuen Vorstand

16.11.2021, 09:59 Uhr | Kreis Gütersloh | CDU Kreisverband Gütersloh
v. l.: Raphael Tigges MdL, Dr. Siegfried Kosubek, Josef Kröger, Lis Fockenbrock, Klaus Jäkel, Klaus Streck
v. l.: Raphael Tigges MdL, Dr. Siegfried Kosubek, Josef Kröger, Lis Fockenbrock, Klaus Jäkel, Klaus Streck

Klaus Jäkel übernimmt weiterhin Verantwortung. Der Gütersloher wurde jetzt als Vorsitzender des Kreisverbands der Senioren-Union der CDU im Kreis Gütersloh bestätigt. Einstimmig sprachen die Stimmberechtigten der Mitgliederversammlung Jäkel ihr Vertrauen aus und belohnten so seine ausgezeichnete Arbeit in den letzten 2 Jahren.

Für Jäkel, der auch dem Landesvorstand angehört, ist es die dritte Amtszeit an der Spitze der Senioren-Union. Unterstützt wird er von seinen beiden Stellvertretern Lis Fockenbrock aus Versmold und Klaus Streck aus Schloß Holte-Stukenbrock. Im Amt bestätigt wurden Schriftführer Dr. Siegfried Kosubek aus Schloß Holte-Stukenbrock und sein Stellvertreter Josef Kröger aus Langenberg.

In seinem Rechenschaftsbericht blickte Jäkel auf 2 pandemiebelastete Jahre zurück. Aktivitäten waren nur eingeschränkt möglich. Für die nahe Zukunft kündigte er Treffen mit dem Geschäftsführer der Schlaganfallstiftung Gütersloh, Dr. Michael Brinkmeier, und dem Justizminister des Landes NRW, Peter Biesenbach, an.

Als Gäste der Mitgliederversammlung konnte die Senioren-Union die stellv. Bürgermeisterin der Stadt Gütersloh, Ingrid Hollenhorst (CDU), und den Landtagsabgeordneten und CDU-Kreisvorsitzenden Raphael Tigges begrüßen.

Tigges richtete in seinem Grußwort den Blick auf die Landtagswahl am 15. Mai 2022. Die CDU NRW habe nach der Bundestagswahl schnell die Weichen neu gestellt. Der bisherige Verkehrsminister Hendrik Wüst wurde zum neuen Landesvorsitzenden und Ministerpräsidenten gewählt und ist somit auch Spitzenkandidat für die Landtagswahl im kommenden Jahr. Der Start sei Wüst hervorragend gelungen, so Tigges. Das mache ihn für die anstehende Wahl optimistisch und bat die Senioren Union, ihn sowie die weiteren CDU-Kandidaten aus dem Kreis Gütersloh André Kuper (Rietberg) und Dr. Mechthild Frentrup (Steinhagen) tatkräftig zu unterstützen.